Traum-Surfurlaub: Griechische Inseln

Griechische Inseln im Sommer: Der Meltemi lädt ein!



Der Meltemi, ein starker Wind, der in den Sommermonaten in der Ägäis vorherrscht, ist ein Garant für guten Surfwind. Kitesurfer und Windsurfer aus aller Welt reisen im Sommer auf die griechischen Inseln wie Kos, Mykonos, Karpathos, Naxos und Rhodos, um sich auf dem Wasser ihren Adrenalinkick zu holen.

Aktuelle Reiseangebote:

 

 

 

 

Windsurf-Urlaub in Griechenland


?Viele kennen die Situation: Man plant einen richtig guten Surfurlaub, doch die Sorge bleibt, ob man denn auch Glück mit dem Wind hat. Denn nichts ist enttäuschender als eine Windsurf-Sportreise, die in der Flaute endet. Eine Lastminute-Absage wegen schlechter Windprognose - das machen sicherlich die wenigsten Reiseanbieter mit. Doch solche Sorgen sind für Griechenland-Surfer in den allermeisten Fällen unbegründet, vor allem von Mai bis September: Hier kachelt der Meltemi und sorgt für einen optimalen Surfwind. Naxos und Paros bieten traumhafte Bedingungen für Freeride-orientierte Windsportler: Glattes, türkises klares Wasser und recht starker konstanter Wind sind gute Voraussetzungen für unbegrenzten Surfspaß. Karpathos und Rhodos können im Sommer regelrechte Starkwind-Reviere werden, so dass auch die Fans der schmaleren Boards und kleinen Segel auf ihre Kosten kommen. 

 

Kitesurf-Trip: Kiteboarding auf den griechischen Inseln 

 

Ebenso wie die Windsurfer gibt es auch für das Kiteboarding viele interessante Spots zu entdecken. Rhodos und Kos, aber auch Naxos bieten tolle Bedingungen zum Kitesurfen. Mit mäßigem regelmäßigem Wind, wenig Welle aber ohne viele Stehreviere sind viele Spots auf den griechischen Inseln besonders für Freeriding besonders geeignet.